Online Seminar – Arbeiten mit Verein24.de (WOM)

Am 30. November um 19:30 Uhr laden wir alle Interessierten zu einem Online Seminar rund um das Online-Tool „Verein24“ ein. Das Seminar ist kostenlos, es bedarf aber einer Registrierung. Der Link ist unten zu finden.

Im dem Kurs geht es um die wichtigen Einstellungen und Eintragungen die vorzunehmen sind. Auch werden wir uns mit allen weiteren Funktionen, die diese Oberfläche bietet beschäftigen. Dazu zählen die Berichte, Ehrungen, das Thema Datenschutz und mehr.

Registrieren Sie sich bitte für das Datum und die Uhrzeit, die Ihnen am besten passen:
https://us02web.zoom.us/webinar/register/WN_LOO1lNThSP6ZTlBkKUopEQ

Nach der Registrierung erhalten Sie eine Bestätigungs-E-Mail mit Informationen über die Teilnahme am Webinar.

Sprecher

    Hans-Hinrich Sahling KMV Stade


2. virtueller KMV Musikerstammtisch 1. Dezember 2020

Nachdem wir am 2. November erfolgreich mit dem 1. KMV Stammtisch in diesem Format gestartet sind, laden wir euch nun zu unserem nächsten virtuellen Treffen wieder herzlich ein. Wir werden einen Blick auf die gültigen Corona-Regeln werfen. Außerdem konnten wir den Bildungsreferenten des Kreisjugendringes Stade für ein kurzes Impulsreferat gewinnen. Er wird sich mit uns um das Thema „Mitglieder Motivation“ unterhalten. Jeder interessierte Musiker und natürlich auch alle anderen sind herzlich willkommen.

Wir freuen uns auf Euch.
Eure KMV Stade

Zoom-Meeting beitreten
https://us02web.zoom.us/j/88940776943?pwd=UVpCbklyZXcxc3ZKMjk3NFN0UEJYZz09

Meeting-ID: 889 4077 6943
Kenncode: 650099
Schnelleinwahl mobil
+496938079883,,88940776943# Deutschland
+496950502596,,88940776943# Deutschland

Einwahl nach aktuellem Standort
+49 69 3807 9883 Deutschland
+49 695 050 2596 Deutschland
+49 69 7104 9922 Deutschland
+49 30 5679 5800 Deutschland
Meeting-ID: 889 4077 6943
Ortseinwahl suchen: https://us02web.zoom.us/u/kuoS208Rc

D Prüfungen erfolgreich bestanden

Trotz Corona haben sich am Samstag 16 junge Musiker und Musikerinnen der D Prüfung gestellt. Um diese unter den geltenden Hygieneegeln durchführen zu dürfen, haben wir hierfür Räumlichkeiten im Landhotel „Zur Eiche“ genutzt.

Unsere Fachleiterin Katharina Schiwek hatte wie in den Jahren davor die Organisation der Prüfung durchgeführt. Ihr Zeitplan war so aufgestellt, das sich Teilnehmer nicht trafen. Auch war für genügend Desinfektionsmittel gesorgt, so dass der Tag problemlos ab lief.

Das KMV Team: v.l. Katharina Schiwek, Ingo Kiel, Kathleen Petersen

Die Prüfung wurde von den Landesprüfern Floris Freudenthal und Ralf Drossner abgenommen. Alle 16 Teilnehmer haben bestanden. Da wir auf Grund der anhaltenden Pandemie leider keine Abschlussveranstaltung durchführen durften, bekommen die Teilnehmer nun im Nachgang ihre Nadel und Urkunden zugeschickt.

Landesprüfer: v.l. Ralf Drossner, Floris Freudenthal

Nicht alle Teilnehmer des diesjährigen D Lehrgangs haben die Möglichkeit genutzt an dieser Prüfung teilzunehmen. Diese können dieses aber bei der nächsten Möglichkeit nachholen.

Arbeitskreis niedersächsischer Kulturverbände (AKKU) fragt nach angekündigter Finanzhilfe für die Kultur

Quelle: http://www.nds-musikverband.de, Ralf Drossner (ralfdrossner) am 23.04.2020

In einem offenen Brief an den Niedersächsischen Ministerpräsidenten und an die Abgeordneten der Fraktionen der SPD, CDU, Grüne und FDP fordert der Arbeitskreis niedersächsischer Kulturverbände (AKKU) 10 Mio. EUR für Kulturvereine und zusätzlich Mittel für die Unterstützung der freien Kulturschaffenden.

Laut § 6 der Landesverfassung heißt es: „Das Land, die Gemeinden und die Landkreise schützen und fördern Kunst, Kultur und Sport.“ Die Kultur darf auch deshalb in der jetzigen Ausnahmesituation nicht einfach sich selbst überlassen werden – dann wird es sie an vielen Stellen in einem halben oder ganzen Jahr nicht mehr geben.

Download des offenen Briefes

Musikvereine in Coronazeiten

Die Corona-Epedemie hat die Musikvereine jetzt schon seit gut 3 Wochen lahm gelegt. Ein normaler Probenbetrieb ist nicht mehr möglich und auch die Nachwuchsausbildung ist in gewohnter Form fast nicht mehr machbar. Einige Vereine arbeiten hier bereits online um überhaupt einen einigermaßen Vereinsbetrieb aufrecht erhalten zu können.

Auch wenn es nur eine Hilfskrücke darstellt, bieten doch Plattformen für Videokonferenzen eine Möglichkeit gemeinsam zu musizieren oder Instrumentalunterricht zu geben. Wir daher hier einmal versucht einige Anbieter solcher Dienste zusammen zu tragen.

In dem Menue Service/Corona sind die Infos zusammengefasst.

6. Kreismusikfest verschoben ins nächste Jahr

Aus den Aktuellen Gründen haben wir entschieden das 6. Kreismusikfest das am 30. Mai unter der Schirmherrschaft des Ministers Herrn Dr. Bernd Althusmann in Seevetal stattfinden sollte zu verschieben. Wir werden nun einen Termin in 2021 suchen. Die neuen Ausschreibungen werden dann rechtzeitig verschickt.

Bis dahin bleibt alle gesund

Wir trauern um Doris König

Am 28. Dezember erreichte uns die Nachricht das unsere langjährige Schatzmeisterin Doris König nach kurzer, schwerer Krankheit verstorben ist. Mit ihr haben wir ein wertvolles Mitglied im Vorstand der Kreismusikvereinigung verloren.

2009 wurde sie in den Vorstand der Musikvereinigung gewählt und hat seitdem die Konten sauber und akribisch mit viel Engagement geführt. Aber auch ansonsten war sie für die Vorstandsarbeit eine große Stütze. Sei es als Vertreter auf Versammlungen, als Beisitzer von Prüfungen oder beim schmieren von Brötchen auf der Fachleitertagung des NMV vor ein paar Jahren. Immer war sie eine zuverlässige Kraft.

Aber auch schon früher hat sie sich im Landkreis und in Drochtersen für die Musik stark gemacht. In ihrer Heimatgemeinde leitete sie viele Jahre die Spielmannszüge Drochtersen. Für diese Arbeit wurde sie 2006 von der Kreismusikvereinigung Stade mit dem Kulturpreis der Volksmusik ausgezeichnet.

Liebe Doris, wir werden dich vermissen und dir ein bleibendes Andenken bewahren.

Workshop für Böhmflöten in Harsefeld

Der Workshop fand am 5. Oktober im Vereinsheim des Spielmannszug Harsefeld ein Workshop für Böhmflöten statt.

Als Dozent konnte Ingo Koch vom Marinemusikkorps Kiel gewonnen werden. Der gebürtige Eifler erhielt seinen ersten Flötenunterricht mit sieben Jahren. 2010 begann er sein Studium der Musik mit dem Hauptfach Querflöte. Dieses beendete er 2017 erfolgreich als Master of Music an der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf in der Klasse von Prof. André Selbald.
Engagements während des Studiums z.B. bei den Duisburger und Dortmunder Philharmonikern, dem WDR-Rundfunkorchester oder den Bergischen Symphonikern konnte er wertvolle Orchestererfahrung sammeln.
Ein Stipendium der Yehudi Menuhin Stiftung „Live Music Now“, der Richard Wagner Stiftung und ein Deutschland-Stipendium runden seinen bisherigen künstlerischen Werdegang ab. Seit Mai 2018 ist er Flötist im Marinemusikkorps.

Mit technische Übungen für Atmung und Ansatztechnik sowie Tonbildung arbeiteten die 12 Teilnehmer und ihr Dozent sich durch den Tag. Aber auch moderne Spieltechniken waren ein Thema und wurde mit Begeisterung ausprobiert von den Teilnehmern.

Vielen Dank an Ingo Koch für den tollen Workshop und Danke an den Spielmannszug Harsefeld für die Räumlichkeiten.