Corona

Neue Informationen, Stand 15.07.2020

Seit dem 13. Juli gilt jetzt die neue Niedersächsische Corona-Verordnung. Mit Inkrafttreten dieser Verordnung ist es den Musikvereinen wieder erlaubt, unter Einhaltung der gültigen Abstandsregelungen wieder Indoor proben. Seit gestern liegen nun auch die Antworten der drei Landkreise vor. Auch von deren Seiten gibt es keine Einschränkungen die über die Landesverordnung hinaus gehen.

Muster Hygienkonzept Indoor vom NMV

Hier die Antworten der einzelnen Landkreise:
Harburg
Lüneburg
Stade

Stand 25.06.2020

Die letzte Änderung der Verordnung gibt den Musikvereinen weitere Möglichkeiten den musikalischen Betrieb wieder aufzubauen. So ist es jetzt im Freien gestattet mit dem ganzen Orchester/Verein zu proben. Das Ganze natürlich unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen. Hierfür hat der NMV ein Konzept geschrieben, welches hier als PDF oder DOC heruntergeladen werden kann.

Hier die Antworten der einzelnen Landkreise:
Harburg
Lüneburg
Stade

Diese Verordnung bleibt bis zum 5. Juli bestehen, was sich oder ob sich etwas ändern wird ist abzuwarten.


Stand 5. Juni 2020

Seit der letzten Änderung der Coronaverordnung vom 22. Mai, 5. und 22. Juni haben sich auch wieder Möglichkeiten für Musikvereine ergeben. Leider ist es so, dass die Landesverordnung von jedem Landkreis anders ausgelegt wird. So ist leider nicht in allen unserer drei Landkreisen das gleiche möglich. Wir versuchen hier natürlich mit den zuständigen Stellen in den einzelnen Landkreisen die rechtlichen Gegebenheiten zeitnah abzuklären, dieses ist aber nicht immer leicht. So haben wir aus dem Kreis Harburg auf unsere Anfragen nach der letzten Änderung der Verordnung immer noch keine Reaktion bekommen.
Aber es hat in der Zwischenzeit einige Studien zu dem Thema gegeben. Das MWK hat in dieser Woche ebenfalls eine Studie mit der Hochschule Hannover gestartet. Hier müssen wir die Ergebnisse natürlich abwarten.

Was ist wo erlaubt:
Seit dem 22. Mai ist die musikalische Ausbildung nach §2h der Verordnung in kleinen Gruppen unter Einhaltung der Hygienevorschriften in allen drei Landkreisen erlaubt. Das bedeutet, es kann wieder Unterricht mit bis zu 4 Schülern durchgeführt werden. Es ist hier natürlich einiges zu beachten. Hier einmal in einem PDF die zusammengefassten Grundlagen für einen Unterricht. Auch stellen wir hier einen Entwurf für ein entsprechendes Hygienekonzept zum Gruppenunterricht zur Verfügung. Dieses darf, kann oder muss auf die örtlichen Gegebenheiten angepasst werden.

Im Landkreisen Stade und Lüneburg sind nach der letzten Änderung der Verordnung vom 5. Juni 2020 auch wieder kulturelle Veranstaltungen (Konzerte) nach §5c unter freiem Himmel bis 250 Personen erlaubt. Auch dieses gilt natürlich nur, wenn die entsprechenden Vorgaben eingehalten werden. Der Landkreis sieht es hier so wie wir als Musiker, dass ein Konzert ohne vorherige Proben nicht möglich ist. Daher können auch vorher zur Vorbereitung eines Konzertes auch Proben im Freien durchgeführt werden.
Auch Marschproben sollten nach den § 2 Abs. 3 S. 4, § 3 Abs. 1 Nr. 1 der Verordnung möglich sein. Wie bei Allem sind die Vorschriften einzuhalten und es sollte immer mit der heimischen Kommune abgestimmt werden.
Für beide Bereiche werden wir hier in den nächsten Tagen entsprechende Hygienekonzepte veröffentlichen.
Die nächste Änderung der Verordnung ist am 15. Juni und dann wieder am 22. Juni mit der 5. Stufe.

Zusätzlich bieten wir die Möglichkeit über Zoom Videokonferenzen zu nutzen. Die KMV Stade hat eine entsprechende Lizenz und stellt diese den Vereinen zur Verfügung. Bei der Anschaffung der Zoom Lizenzen hat uns die „Alles Gute Stiftung“ der Kreissparkasse Stade sehr unterstützt, bei der wir uns herzlich bedanken. Wer diese Nutzen möchte schickt eine Mail an zoom(at)kmv-stade.de.

Auch außermusikalische Jugendarbeit ist wieder möglich

Nach Aussagen des Landesjugendringes dürfen auch wieder außermusikalische Angebote in den Vereinen angeboten werden, dieses aber nur unter Führung einer ausgebildeten Jugendleitung. Die Gruppengröße ist hier auf 10 Personen begrenzt und natürlich sind auch hier die geforderten Hygienemaßnahmen einzuhalten. Mehr Infos hierzu auf den Seiten des Landsjugendringes Niedersachsen und hier besonders die Corona Infomails.

Corona Infomail 18 vom 5. Juni 2020
Corona Infomail 19 vom 12. Juni 2020
LJR Hygienkonzept vom 08.06.2020

Hier ein paar Links zu bisher veröffentlichten Studien:
Risikoeinschätzung einer Coronavirus-Infektion im Bereich Musik vom Freiburger Institut für Musikermedizin (FIM) an der Hochschule für Musik und dem Universitätsklinikum Freiburg

Stellungnahme zum Spielbetrieb der Orchester während der COVID-19 Pandemie der Charité Berlin, 07.05.2020

Musizieren während der Pandemie -– was rät die Wissenschaft? Über Infektionsrisiken beim Chorsingen und Musizieren mit Blasinstrumenten der Universität der Bundeswehr München, 08.05.2020

Musikvereine in Coronazeiten

Die Corona Epidemie hat die Musikvereine jetzt schon seit gut 5 Wochen lahm gelegt. Ein normaler Probenbetrieb ist nicht mehr möglich und auch die Nachwuchsausbildung ist in gewohnter Form fast nicht mehr machbar. Dieser Zustand wird noch mindestens bis zum 3. Mai so bleiben und wie es dann wird kann noch keiner sagen. Einige Vereine arbeiten hier bereits online um überhaupt einen einigermaßen Vereinsbetrieb aufrecht erhalten zu können.

Auch wenn es nur eine Hilfskrücke darstellt, bieten doch Plattformen für Videokonferenzen eine Möglichkeit gemeinsam zu musizieren oder Instrumentalunterricht zu geben. Wir haben daher hier einmal versucht einige Anbieter solcher Dienste zusammen zu tragen.

Video Konferenz Tools

Hilfen für Ausbildung und Schulung

Informationen vom Land, Kreis und sonstigen Institutionen

Nützliches und Informatives